XC® Das Holz-Beton-Verbundelement


WESENTLICHE PRODUKTVORTEILE:

  • Vordefinierte Standards
  • Große Spannweiten für einfaches Grundrisslayout möglich
  • Standardisierte Ausschreibungsunterlagen
  • Natürliche Holzoptik bleibt durch geprüfte Schallschutzaufbauten erhalten
  • Hervorragende bauphysikalische Eigenschaften
  • Hoher Schallschutz und sehr gutes Schwingungsverhalten (Deckenklasse 1 gem. Eurocode)
  • Montagefertig und unterstellungsfrei
  • Brandschutznachweis über Bemessung
  • Vorteile im Bauablauf (siehe Analyse der TU Graz)
  • Kein zusätzliches Einbringen von Baufeuchte während des Bauprozesses
  • Standardmäßig keine Verbindungsmittel im Element und daher sortenrein recyclierbar

Der Verbund aus Holz und Beton vereint die einzigartigen Eigenschaften von zwei genialen und seit
Jahrhunderten bewährten Baustoffen. Bei HBV-Decken wird an der Unterseite das zugfeste Holz und an der Oberseite der druckfeste Beton angeordnet. 

 

XC® das Holz-Beton-Verbundelement: Zwei Baustoffe – ein System
Mit den im Werk nach Kundenbedürfnissen vorgefertigten XC® Deckenelementen (X-Lam/Concrete) eröffnen wir dem Holzbauunternehmer nun die Möglichkeit, autonom und ohne Mitwirkung und Abhängigkeit eines weiteren Gewerks die gesamte Montage der tragenden Gebäudestruktur in einem Zug durchführen zu können. XC® Deckenelemente werden im Fertigteilwerk nach vorgegebenen Element- und Produktstandards witterungsgeschützt und qualitätsüberwacht produziert.


Aufgrund der Vorfertigung im Werk wird eine sehr hohe Betongüte erreicht, Verformungen durch Betonschwinden werden minimiert. Die Decken müssen auf der Baustelle weder unterstellt noch bewehrt werden, weshalb die ansonsten üblichen Gewerke-übergreifenden Schnittstellen entfallen. Alle (vorgefertigten) Bauteile können von Holzbaumonteuren (idR. Holzbaumeister) unabhängig und ungestört vom Betonbau durchgeführt werden.


Durch den Wegfall der Unterstellungen und Trocknungszeiten können nachfolgende Ausbaugewerke
(z.B. Trockenbauer) sehr viel schneller mit den Arbeiten beginnen, was vor allem bei mehrgeschossigen
Gebäuden hilft, die Bauzeit um bis zu 40 % zu verkürzen. Bei der Produktvariante mit in der Decke integriertem Randbalken ist die termisch getrennte Anbindung von Balkonen bereits im Herstellwerk möglich. Dadurch kann bei Ausführung von fassadenfertigen Außenwänden in den meisten Fällen auf das Baustellengerüst verzichtet werden.



XC® LIVING


XC® living Deckenelemente sind industriell vorgefertigte, großformatige und standardisierte Holz-Beton-Verbundbauteile für konstruktive Anwendungen im Hochbau in der Nutzungsklasse 1 und 2, z. B. für die Herstellung hochwertiger Geschoß- und Trenndecken in:

 

  • Einfamilien- und Reihenhäusern
  • Mehrgeschoßigen Wohnbauten
  •  Objektbauten für Büros, Kindergärten und Tourismus

XC® OFFICE


XC® office Balkendecken sind industriell vorgefertigte Holz-Beton-Verbundbauteile für konstruktive Anwendungszwecke im Hoch- und Industriebau. XC® office Deckenelemente können als unterstellungsfreie Vollmontagedecken für die Herstellung von Geschosstrenndecken (Nutzungsklasse 1 und 2) eingesetzt werden.

 

Sie werden gemäß vordefinierter Produktausprägung unter Anwendung einer Typenstatik und unter kontrollierten Bedingungen im Werk produziert. XC® office Balkendecken können sowohl als XC® office line mit horizontal verleimten Brettlamellen, als auch als XC® office deck mit vertikaler Bretterlage hergestellt werden. Beide Produktvarianten bieten Holzoberflächen in Sicht- und Industriequalität und ermöglichen in Kombination mit der schalglatten Betonoberfläche die Ausführung qualitativ hochwertiger Geschoßdecken. XC® office Deckenelemente werden standardmäßig als Einfeldträger für die Montage auf Linienauflager bemessen und produziert.

Wie bei XC® living ist die Ausführung als XC® office plus mit integrierten Randbalken möglich.

 

Bei XC® office balcony werden die XC® office Deckenelemente mit Balkonplatten im Fertigteilwerk mittels Iso-Korb zu einem Fertigteil verbunden und montagefertig auf die Baustelle geliefert. Die Balkonplatten werden mit Untersicht in Sichtbeton hergestellt. Die maximale Ausladung der Balkonplatten beträgt 2 m.